Wir bieten
Freizeit- und Erholungsangebote.

Wir informieren
zum Wohnen im Alter.

Wir klären
Fragen zum Frankfurter Beratungs- und Hilfesystem.

Wir helfen
bei der Wohnraumanpassung.

Wir unterstützen
das Frankfurter Programm Würde im Alter.

Wir fördern
bürgerschaftliches Engagement und Bürgerbeteiligung.

Wir beantworten
Fragen zur Sozialversicherung und nehmen Anträge auf.

Wir geben
Auskunft zum Betreuungsrecht und zu Vorsorgevollmachten.

Wir beraten
kostenlos und neutral vor einer Aufnahme in ein Pflegeheim und vermitteln Ihnen einen Heimplatz.

Wir erbringen
die notwendige finanzielle Unterstützung während Ihres Heimaufenthaltes.

Über dies -und vieles Andere
halten wir Sie auf dem Laufenden mit der Senioren Zeitschrift.

Kontakt

  • Ansprechpartner*in:
    Jugend- und Sozialamt, Rathaus für Senioren
  • Adresse:
    Hansaallee 150
    60320 Frankfurt am Main
  • Telefonnummer:
    069 – 21 24 99 11
  • E-Mail:
    rathaus-fuer-senioren(at)stadt-frankfurt.de

Öffnungszeiten

  • Sie können uns Ihre Anliegen schriftlich, per Telefon oder Email mitteilen oder auch über unsere Informationsstelle einen persönlichen Termin vereinbaren.
    Die Informationsstelle des Rathaus für Senioren ist zu folgenden Zeiten geöffnet:

    Mo, Di, Do, Fr
    :
    08:00 – 11:30 Uhr
    Mittwoch vormittags geschlossen

    Mo – Do
    :
    13:00 – 15:00 Uhr
    Freitag nachmittags geschlossen

Leitstelle Älterwerden

Kontakt:

Hansaallee 150
60320 Frankfurt

Tel. 069 –212 45 05 8

aelterwerden@stadt-frankfurt.de

https://frankfurt.de

Frankfurter Plattform 55+

  • Die Leitstelle Älterwerden bietet Beratung, Freizeitmöglichkeiten, Anerkennung von Leistungen sowie Öffentlichkeitsarbeit für die verschiedenen Lebenslagen von älteren Frankfurter Bürger:innen und deren Angehörige. Maßgeblich ist die gute Vernetzung mit den Frankfurter Initiativen, Trägern und Organisationen der Altenhilfe sowie die konzeptionelle Weiterentwicklung der Angebote. Außerdem sind die Sozialbezirksvorsteher:innen, die Frankfurter Bürger:innen aller Altersstufen unterstützen, an die Leitstelle Älterwerden angegliedert.
  • Unsere Beratungsangebote richten sich zwar an Menschen ab 65 Jahren, dürfen aber auch von jüngeren Angehörigen genutzt werden, um ihre Familienmitglieder zu unterstützen.
  • Ein grober Überblick über die Angebote:
    Wohnberatung
    Pflegestützpunkt
    Sondersprechstunden bei Gedächtnis-, Hör- und Sehverlust im Alter
    Tagesfahrten, Ausflüge, Theaterbesuche etc.
    Vierteljährige Herausgabe der Senioren Zeitschrift
    Die Aktionswochen Älterwerden
    Förderung von Projekten im Rahmen des „Frankfurter Programm Würde im Alter“ (Zugehende Beratung, Betreuung und Begleitung zu Hause)
    Anerkennung von Nachbarschaftsleistungen nach § 45a SGB XI

Betreuungsbehörde der Stadt Frankfurt

Kontakt:
Hansaallee 150
60320 Frankfurt am Main
Hotline: 069 – 212 49 96 6
Fax: 069 – 212 40 50 7
Betreuungsbehörde.amt51(at)stadt-frankfurt.de

  • In Frankfurt am Main ist die Betreuungsbehörde die zentrale Anlaufstelle für alle Fragen, die sich im Zusammenhang mit der rechtlichen Betreuung und der Erstellung von Vorsorgevollmachten und Betreuungsverfügungen ergeben. Innerhalb der festen Öffnungszeiten beraten wir persönlich zu Einzelfragen oder helfen bei der Erstellung von Vorsorgevollmachten. Eine wesentliche Aufgabe der Betreuungsbehörde ist die Mitwirkung im Verfahren zur Anordnung einer Betreuung, indem wir über die persönlichen Lebensumstände des betroffenen Menschen einen Sozialbericht erstellen und dem Gericht einen Betreuervorschlag unterbreiten. Es ist auch die Aufgabe der Betreuungsbehörde ehrenamtliche Betreuer und Betreuerinnen zu gewinnen und diese bei ihrer Arbeit zu beraten und zu unterstützen. Auch Vorsorgebevollmächtigte werden von den Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen unterstützt und beraten. Die Beglaubigung einer Vorsorgevollmacht kann bei der Betreuungsbehörde nach Terminvereinbarung erfolgen.

Versicherungsamt

Kontakt:
Sandgasse 6
60311 Frankfurt am Main
Telefon: 069 – 212 44 07 7 (Servicetelefon)

versicherungsamt(at)stadt-frankfurt.de

  • Ihre gesetzliche Sozialversicherung

Wir unterstützen Sie kompetent, unabhängig und kostenfrei rund um Ihre Fragen zur…

Rentenversicherung –z. B. Renten wegen Alters, Erwerbsminderung oder für Hinterbliebene sowie Leistungen für Erziehende, Mütter und bei erforderlichen medizinischen Rehabilitationen (Kuren)

Krankenversicherung

Unfallversicherung

Pflegeversicherung

Sprechen Sie uns an. Wir freuen uns Ihnen helfen zu können.

Zentrale Heimplatzvermittlung / Soziale Hilfen

Kontakt: 
Bernhard Bender
Hansaallee 150
60320 Frankfurt
Telefon: 069 – 212 49 30 8
altenhilfe.amt51(at)stadt-frankfurt.de

  • Das Team Zentrale Heimplatzvermittlung/Soziale Hilfen für Heimbewohner unterstützt neutral und kostenfrei pflegebedürftige Bürger*innen mit Wohnsitz in Frankfurt am Main und ihre Angehörigen, Bevollmächtigten und Betreuer*innen im Zusammenhang mit einer möglichen Heimaufnahme. Die Leistungen der Sozialhilfe nach dem Sozialgesetzbuch XII umfassen die Finanzierung des notwendigen Lebensunterhalts, die Grundsicherung und die Finanzierung der Heimkosten.
  • Flyer Zentrale Heimplatzvermittlung-Soziale Hilfen für Heimbewohner

„Es kommt nicht darauf an, wie ALT man ist,
sondern WIE man alt ist.“
Carl Christian Ochsenius (1830 – 1906),
deutscher Geologe

Die inhaltliche Verantwortung

Die Ämter und Betriebe der Stadt Frankfurt am Main sowie alle anderen hier vorgestellten Organisationen zeichnen für ihre redaktionellen Inhalte auf www.frankfurter-familienmesse.de verantwortlich und sind gerne behilflich. Bei inhaltlichen Fragen oder Anregungen können Sie sich deshalb gerne an die, auf der jeweiligen Seite in der rechten Spalte unter „Kontakt“, benannte Stelle wenden.