Das Jobcenter Frankfurt am Main ist der Grundsicherungsträger für Frankfurt am Main und gewährt die Leistungen nach dem Sozialgesetzbuch II (SGB II).

Sie erhalten kein oder nur ein geringes Arbeitslosengeld I? Ihr Einkommen oder Ihr Vermögen genügen nicht, um Ihren Lebensunterhalt zu sichern? Dann können Sie finanzielle Hilfen in Form von Arbeitslosengeld II (Hartz IV) beantragen. Das Jobcenter Frankfurt informiert Sie über Höhe und Dauer der finanziellen Hilfen.

Außerdem unterstützt das Jobcenter Sie bei der Suche nach einer Arbeit oder Ausbildung in einem individuellen Beratungsgespräch bei Ihrem*Ihrer persönlichen Ansprechpartner*
in. Sollte im Beratungsgespräch festgestellt werden, dass eine berufliche Fort- oder Weiterbildung erforderlich ist, können wir Sie hierbei auch beratend und finanziell unterstützen.

Bedürftige Kinder und Jugendliche haben einen Rechtsanspruch aufs Mitmachen – zum Beispiel bei Tagesausflügen und dem Mittagessen in Schule und Kita, bei Musik, Sport und Spiel in Vereinen und Gruppen. Insbesondere Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene, die Arbeitslosengeld II, Sozialgeld oder Sozialhilfe erhalten oder deren Eltern den Kinderzuschlag oder Wohngeld beziehen, haben grundsätzlich einen Rechtsanspruch auf Bildungs- und Teilhabeleistungen.

Kontakt

  • Ansprechpartner*in:
    Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt
  • Adresse:
    Darmstädter Landstraße 125
    60598 Frankfurt am Main
  • Telefonnummer:
    069 – 59 76 92 42
  • E-Mail:
    Jobcenter-Frankfurt-am-Main.BCA(at)jobcenter-ge.de

Öffnungszeiten

  • Bitte informieren Sie sich über aktuelle Öffnungszeiten in ihrem zuständigen Jobcenter oder auf der Website.
  • In jedem Jobcenter können Sie bei Bedarf einen Termin erhalten. Der Termin findet dann in unseren neuen Servicebüros, unter Einhaltung der aktuellen Bestimmungen zum Infektionsschutz, statt.

FAQs / Infos für Familien

  • Wie finde ich eine sozialversicherungspflichtige Teilzeitbeschäftigung oder eine Teilzeit-Ausbildung, um Familie und Erwerbsarbeit gut vereinbaren zu können?
    Der Arbeitgeberservice des Jobcenters Frankfurt unterstützt Sie mit Stellenangeboten und persönlicher Beratung bei der Arbeitsplatz- oder Ausbildungsplatzsuche. Das Jobcenter unterstützt ebenso dabei, aktuelle Bewerbungsunterlagen und Bewerbungsschritte zu erarbeiten.
  • Meine Kinder möchten gerne am Nachmittag in den Sportverein gehen, aber das Geld reicht nicht für die Vereinsgebühr. Auch fehlt manchmal das Geld für eine warme Mahlzeit am Ende des Monats.
    Kinder und Jugendliche aus Familien mit geringen und mittleren Einkommen werden finanziell zusätzlich unterstützt bei Kosten für Bildung und sozialer Teilhabe. Die Expert*innen im Jobcenter-Team „Bildung und Teilhabe“ (kurz BUT) beraten zu den Zuschüssen für zum Beispiel Sportverein, Klassenfahrten, Mittagessen in der Schule und unterstützen Familien beim Ausfüllen der Anträge.
  • Ich bin schon länger alleinerziehend und brauche Unterstützung. An wen kann ich mich im Jobcenter wenden?
    Das Jugendjobcenter unterstützt junge Mütter und Väter (im Alter bis 24 Jahre) mit dem besonderen Programm „Familienstart“. Für Personen ab 25 Jahren bieten unter anderem Fachkräfte des ABC-Teams an jedem Jobcenter-Standort Beratung für alleinerziehende Mütter und Väter.

Änderungen durch Corona

  • Nach der Schließung der Jobcenter sind persönliche Termine seit Frühling 2021 in sogenannten Service Büros möglich. Fragen Sie bei Ihrer zuständigen Leistungssachbearbeitung oder den persönlichen Ansprechpartner*innen nach einem Termin.Der Kontakt zum Jobcenter erfolgt natürlich auch weiterhin telefonisch, per E-Mail, digital oder per Post. Über die lokale Service-Rufnummer (Service-Center: 069 – 21713493) werden Sie mit einer Hotline verbunden, die sich um die Fragen von Frankfurter*innen kümmert.
    Gruppeninformationsangebote und Veranstaltungen finden aktuell noch sehr eingeschränkt statt. In der Planung ist, vor Ort künftig Informationsveranstaltungen in kleineren Gruppen anzubieten, natürlich unter Einhaltung der gesundheitlichen Schutz- und Hygieneregeln.

Tipps für Familien in Corona-Zeit

Starten Sie in einen aktiven Herbst 2021 und machen Sie sich mit Ihren Kindern schöne Familienzeiten in Frankfurter Parks, im Zoo, auf Spielplätzen, in Sportvereinen und mit Freunden. Einiges ist anders als früher, aber vieles wird immer schön sein: Mit den Kindern lachen und Spaß haben beispielsweise. Lesen Sie an kühlen Abenden Geschichten vor, malen Sie mit Ihren Kindern, kochen Sie gemeinsam und wenn Sie merken, dass Leben ist nicht ganz so einfach zu meistern, holen Sie sich Unterstützung, Beratung und Hilfe, damit Sie Zeit und Kraft für das bunte Familienleben haben.

Best Practice Corona

  • Wir haben eine telefonische BCA Service Sprechstunde zum Thema Einstieg und Wiedereinstieg in den Beruf. Jeden Dienstag von 10 bis 16 Uhr sind die Beauftragten für Chancengleichheit für Fragen zur Vereinbarkeit von Beruf und Familien, zum Wiedereinstieg und zu Ausbildung in Teilzeit telefonisch erreichbar. Mehr Informationen in unserem Flyer.
  • Unsere Infobroschüre zur Kinderbetreuung ist aktualisiert worden und ist über die Website abrufbar.

Das Jobcenter Frankfurt am Main ist 2013 dem Kuratorium des Familienbündnisses beigetreten, weil wir 15.000 Frankfurter Familien und ihren Kindern finanziell und beratend zur Seite stehen. Wir unterstützen die Idee, dass alle Kinder und Jugendliche das Recht haben, finanziell abgesichert zu sein, und ausreichende Bildung, Ausbildung und soziale Teilhabe und Chancen erhalten. Kein Kind soll aus finanziellen Gründen abgehängt werden. Soziale und gesellschaftliche Teilhabe unterstützen wir mit großem Engagement.

Die inhaltliche Verantwortung

Die Ämter und Betriebe der Stadt Frankfurt am Main sowie alle anderen hier vorgestellten Organisationen zeichnen für ihre redaktionellen Inhalte auf www.frankfurter-familienmesse.de verantwortlich und sind gerne behilflich. Bei inhaltlichen Fragen oder Anregungen können Sie sich deshalb gerne an die, auf der jeweiligen Seite in der rechten Spalte unter „Kontakt“, benannte Stelle wenden.