Die Familienkasse der Bundesagentur für Arbeit ist für Kindergeld und Kinderzuschlag (KiZ) zuständig.

FAQs / Infos für Familien

  • Wie viel darf ich/dürfen wir verdienen, um den Kinderzuschlag (KiZ) zu erhalten?

Das hängt von verschiedenen Faktoren ab. Man kann die Anspruchsvoraussetzungen mit dem KiZ-Lotsen prüfen. Anspruch auf KiZ haben Familien mit kleinem bis mittlerem Einkommen. Ob und in welcher Höhe der KiZ gezahlt wird, wird für jede Familie individuell berechnet und hängt von mehreren Faktoren ab – vor allem vom eigenen Einkommen, den Wohnkosten, der Größe der Familie und dem Alter der Kinder.

Die folgenden Beispiele zeigen, wann Familien den KiZ bekommen können (Wohnkosten und Bruttogehälter pro Monat):

Zahlt ein alleinerziehendes Elternteil ca. 490 Euro Warmmiete, kann der Kinderzuschlag bezogen werden, wenn der Verdienst bei rund 1.400 bis etwa 2.000 Euro brutto liegt.

Unterhalt/Unterhaltsvorschuss kommen noch hinzu (Kind: 6 Jahre)

Bei einer Paarfamilie mit zwei Kindern (6 und 8 Jahre) und einer Warmmiete von etwa 690 Euro

darf das gemeinsame Bruttoeinkommen rund 1.500 bis etwa 3.400 Euro betragen. Bei einer Warmmiete von etwa 1.000 Euro rund 2.000 bis etwa 3.600 Euro brutto.

Zahlt eine Paarfamilie mit drei Kindern (6, 8 und 10 Jahre) eine Warmmiete von etwa 990 Euro, darf sie rund 1.400 bis etwa 4.400 Euro brutto verdienen.

Diese und weitere Informationen finden sie auch in unserem Flyer Kinderzuschlag für Familien.

  • Wie lange dauert es, bis der Antrag für Kindergeld oder Kinderzuschlag bearbeitet ist?

Sobald der Antrag bei der Familienkasse eingegangen ist, wird geprüft, ob die Unterlagen vollständig sind. Wenn Angaben oder Belege fehlen, werden die Antragsteller angerufen oder angeschrieben. Es kann auch sein, dass noch weitere Angaben von den Antragstellern, von dritten Personen oder Ämtern benötigt werden.
Haben die Antragsteller nach 6 Wochen noch nichts von der Familienkasse gehört, können sie sich telefonisch nach dem Stand der Bearbeitung erkundigen. Das geht über die Service-Telefonnummer: (0800) 555 530 (gebührenfrei).

  • Was tun, wenn es Probleme mit dem Bescheid zu Kindergeld oder Kinderzuschlag gibt?

Manchmal kommt es vor, dass

ein Antrag abgelehnt wird,

weniger Geld als gedacht bewilligt wird oder

unklar ist, was der Inhalt des Bescheids genau bedeutet.

Solche Fragen sollten zunächst persönlich oder telefonisch geklärt werden.

Einspruch oder Widerspruch gegen einen Bescheid einlegen
Am Ende eines Kindergeld-Bescheids werden die Antragsteller über ihre Rechte informiert (Rechtsbehelfsbelehrung). Sie haben die Möglichkeit, innerhalb eines Monats Einspruch bzw. Widerspruch gegen den Bescheid einzulegen. Dazu muss der Einspruch oder Widerspruch an den Absender des Bescheids geschickt werden. Das geht auch mit einer persönlichen Vorsprache bei der
Familienkasse vor Ort. Die Entscheidung wird dann noch einmal überprüft.

Klage gegen einen Bescheid einlegen
Wurde der Einspruch oder Widerspruch abgelehnt, können die Antragsteller Klage erheben. In der Rechtsbehelfsbelehrung gibt es dazu nähere Informationen – zum Beispiel, welches Gericht für die Klage zuständig ist.

Vermögensprüfung bei dem Kinderzuschlag

  • Die Vermögensprüfung wird beim Kinderzuschlag bis zum 31.12.2021 ausgesetzt. Das gilt nicht, wenn das Vermögen erheblich ist. Erhebliches Vermögen im Sinne des § 21 Nummer 3 WoGG ist vorhanden, wenn die Summe des verwertbaren Vermögens aller zu berücksichtigenden Mitglieder der Bedarfsgemeinschaft folgende Beträge übersteigt:
    2 Personen: 90.000
    3 Personen: 120.000 Euro
    Erhöhung um 30.000 Euro je weiteres Kind.

Kinderfreizeitbonus

  • Der Kinderfreizeitbonus wurde im Rahmen des Aktionsprogramms der Bundesregierung „Aufholen nach Corona für Kinder und Jugendliche“ als weitere finanzielle Hilfe für bedürftige Familien beschlossen.
    Die Einmalzahlung in Höhe von 100 Euro sollen minderjährige Kinder und Jugendliche aus bedürftigen Familien und Familien mit kleinen Einkommen erhalten, um insbesondere Angebote zur Ferien- und Freizeitgestaltung wahrnehmen und Versäumtes nachholen zu können. Die Einmalzahlung wird nicht auf andere Sozialleistungen angerechnet.

Wer den Kinderfreizeitbonus bekommt:

Nicht alle Familien erhalten den Kinderfreizeitbonus. Es gibt ihn für Kinder und Jugendliche, die …

am 1. August 2021 noch nicht 18 Jahre alt sind und
für die Kindergeld oder eine vergleichbare Leistung bezogen wird.

Zusätzlich muss eine der folgenden Voraussetzungen erfüllt sein: Die Familie bezieht im August 2021 für ihre Kinder …

Kinderzuschlag (KiZ),
Wohngeld (gegebenenfalls parallel zu KiZ),
Sozialhilfe nach dem Dritten Kapitel des Zwölften Buches Sozialgesetzbuch (SGB XII),
Grundsicherung nach dem Zweiten Buch Sozialgesetzbuch (SGB II) (gegebenenfalls parallel zu KiZ),
Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz (AsylbLG) oder
Leistungen im Rahmen der Ergänzenden Hilfe zum Lebensunterhalt im Sozialen Entschädigungsrecht nach dem Bundesversorgungsgesetz (BVG).

Kinderbonus

  • Der Kinderbonus ist ein „Bonus-Kindergeld“. Das bedeutet: Es handelt sich um eine Sonderzahlung, für die dieselben grundsätzlichen Voraussetzungen wie für das Kindergeld gelten. Familien erhalten den Kinderbonus als eine finanzielle Hilfe, da sie durch die Corona-Krise besonderen Belastungen ausgesetzt sind. Der Kinderbonus 2021 beträgt 150 Euro pro Kind. Er wird für alle Kinder, für die im Mai 2021 Anspruch auf Kindergeld besteht, im Lauf des Mai 2021 ausgezahlt. Der Kinderbonus wird nicht zusammen mit dem Kindergeld ausgezahlt, sondern als eigene Zahlung.

Wer bekommt den Kinderbonus?

Der Kinderbonus 2021 wird für jedes Kind gezahlt, für das im Jahr 2021 mindestens in einem Monat Anspruch auf Kindergeld besteht oder bestand.

Der Kinderbonus wird auch für Kinder gezahlt, für die im Mai 2021 …

kein Anspruch mehr auf Kindergeld besteht (Beispiel: Das Kind hat seine Ausbildung im März abgeschlossen).

noch kein Anspruch auf Kindergeld besteht (Beispiel: Das Kind kommt erst im Dezember auf die Welt).

Kontakt

  • Adresse:
    Fischerfeldstraße 10-12
    60311 Frankfurt am Main
  • Telefonnummer:
    0800 – 4 55 55 30
  • E-Mail:
    Familienkasse-Hessen(at)arbeitsagentur.de

Öffnungszeiten

Änderungen durch Corona

  • Ob Kinderzuschlag beantragen, Anspruch berechnen oder Fragen zum Bescheid: Klären Sie Ihre Fragen in einer persönlichen Videoberatung! Sie erhalten sofort Antworten auf Ihre Fragen. Einen Termin für die KiZ-Beratung können Sie direkt online buchen. Weitere Infos unter: www.kiz-digital.de

Tipps für Familien in der Corona-Zeit

  • Nützen Sie alle Möglichkeiten, finanzielle Leistungen, die Ihnen zustehen zu beantragen.
    Mit der interaktiven Video-Anwendung KiZ-Lotse können Sie ermitteln, ob Sie Anspruch auf Kinderzuschlag (gelegentlich auch Kindergeldzuschlag genannt) haben.
    Dies geschieht auf Basis Ihrer persönlichen Daten. Weitere Infos unter: kiz-digital.de

Best Practice Corona

  • Das Amt für multikulturelle Angelegenheiten der Stadt Frankfurt am Main öffnet der Familienkasse Hessen der Bundesagentur für Arbeit (BA) seine Tore für eine Beratung nah bei den Familien. An jedem ersten Dienstag im Monat findet eine zweistündige Vor-Ort-Beratung zu Kindergeld und Kinderzuschlag in den Räumen des stadtRAUMfrankfurt statt. Wer kann einen Antrag stellen? Wie wird der Antrag gestellt? Und welche Unterstützungen gibt es sonst noch für Familien? Informationen und Antworten auf diese und andere Fragen erhalten Eltern, Haupt- und Ehrenamtliche von sozialen oder anderen Trägern sowie alle Interessierten von der Familienkasse persönlich. Mit unserem zusätzlichen Angebot wollen wir erreichen, dass unsere Leistungen bei möglichst allen Familien ankommen. Infos unter: www.amka.de/familienkasse

Die Familienkasse steht zu ihrem Leitspruch: „Wir helfen Familien“

Kindergeld

Kinderzuschlag und Leistungen für Bildung und Teilhabe

Die inhaltliche Verantwortung

Die Ämter und Betriebe der Stadt Frankfurt am Main sowie alle anderen hier vorgestellten Organisationen zeichnen für ihre redaktionellen Inhalte auf www.frankfurter-familienmesse.de verantwortlich und sind gerne behilflich. Bei inhaltlichen Fragen oder Anregungen können Sie sich deshalb gerne an die, auf der jeweiligen Seite in der rechten Spalte unter „Kontakt“, benannte Stelle wenden.