Die Kita Curumim ist ein Projekt der Brasilianischen Fraueninitiative Imbradiva e. V. in Frankfurt am Main (Bockenheim). Die Krippe für Kinder zwischen 10 Monaten und 3 Jahren bietet zwei bilinguale Gruppen an, eine Deutsch-Portugiesische und eine Deutsch-Englische Gruppe. Das pädagogische Konzept der Kita Curumim sieht als Schwerpunkt eine mehrsprachige, liebevolle Erziehung vor, bei der eine qualitativ hochwertige Betreuung der Kinder einen hohen Stellenwert besitzt. Wir setzen hierbei auf Vielfalt und Nachhaltigkeit.

Kontakt

  • Ansprechpartner*in:
    Frau Patricia Santos
  • Adresse:
    Wildunger Str. 7-9
    60487 Frankfurt am Main
  • E-Mail:
    info(at)kita-curumim.de

Öffnungszeiten

  • Mo – Fr : 8:00 – 17:30 Uhr

FAQs / Infos für Familien

  • Mein Kind wächst mit mehreren Sprachen auf –
    was muss ich wissen?

Die Fähigkeit, bereits ab dem Kleinkindalter mit mehreren Sprachen umzugehen, ist ein wertvoller Schatz, der viele Vorteile für das Kind mit sich bringt:
eine direkte Kommunikation mit Menschen in mehreren Ländern
Zugang zur Schriftsprache in mehreren Sprachen
ein tieferes Verständnis von anderen Kulturen durch das Erleben in zwei Sprachen
größere kulturelle Sensibilität
eine größere Flexibilität im Denken
die Grundlage für eine multikulturelle Identität
Stärkung des Selbstwerts
leichteres Lernen von weiteren Sprachen
bessere Bildungs- und Berufschancen.
Das bedeutet, dass Eltern ihrem Kind ein großes Gefallen tun, wenn Sie sich mit dem Thema beschäftigen.

  • Was kann ich tun? Mein Kind ist in der „Trotzphase“!

In der Entwicklungspsychologie wird anstatt „Trotzphase“ der Begriff „Autonomiephase“ verwendet.
Diese Entwicklungsphase macht jeder Mensch in unterschiedlicher Ausprägung durch. Sie dient dazu, Selbstbewusstsein zu entwickeln und die individuelle Persönlichkeitsentwicklung voranzubringen. Gleichzeitig lernt ein Kind Strategien, um mit Frust und negativen Gefühlen umzugehen.
10 Strategien für Eltern:
Verständnis zeigen – Geduld haben – Den Alltag regeln – Ernst nehmen – Brücken bauen – Einfach ablenken – Gewaltfrei bleiben – Regeln einhalten – Mit Humor reagieren – Bitte trösten

Änderungen durch Corona

  • Neue Formen des Kontakts und der Kommunikation mit den Familien. Früher lag eine unserer Stärken in den persönlichen Gesprächen mit den Eltern. Heutzutage bleiben wir weiterhin in intensiver Kontakt mit den Familien durch verschiedene Formen: weniger persönlich und mehr online, Foto- und Videodokumentation der Kinder in der Kita, damit die Eltern den Alltag ihrer Kinder besser verstehen und erleben können, wöchentlich Newsletter an die Eltern, usw. All dies, um wichtige Informationen auf klare und transparente Weise zugänglich zu machen.

Tipp für Familien im Corona-Jahr

  • Eine Tagesstruktur gibt allen Familienmitgliedern Orientierung und Halt. Zögern Sie nicht, sich rechtzeitig Unterstützung und Hilfe zu holen.

Alle Kinder sind willkommen: Mit unterschiedlichem sozioökonomischen, kulturellen Hintergründe und unterschiedlichen Nationalitäten. Vielfalt prägt unseren Alltag und wird als Entwicklungschance erlebt

Die inhaltliche Verantwortung

Die Ämter und Betriebe der Stadt Frankfurt am Main sowie alle anderen hier vorgestellten Organisationen zeichnen für ihre redaktionellen Inhalte auf www.frankfurter-familienmesse.de verantwortlich und sind gerne behilflich. Bei inhaltlichen Fragen oder Anregungen können Sie sich deshalb gerne an die, auf der jeweiligen Seite in der rechten Spalte unter „Kontakt“, benannte Stelle wenden.