„Menschen stärken. Wege finden.“ – das ist das

Leitwort des Caritasverbands Frankfurt, dem Wohlfahrtsverband der kath. Kirche. Mehr als 1.800 haupt- sowie rund 1.400 ehrenamtliche Mitarbeiter*innen setzen sich täglich für die Beteiligung aller Bürger*innen an einer solidarischen Stadtgesellschaft ein und bieten Unterstützung für ein selbstbestimmtes Leben.

Mit rund 100 Einrichtungen und Diensten in verschiedenen Feldern der sozialen Arbeit, gehört die Caritas zu den großen Trägern der freien Wohlfahrtspflege in Frankfurt am Main. Zwei der Schwerpunkte dabei sind Erziehung und Pflege. Der Verband betreibt 36 Kindertageseinrichtungen für Kinder und Jugendliche von 1 bis 15 Jahren aus ca. 40 Nationen auf 23 Stadtteilen verteilt sowie vier Zentralstationen und drei stationäre Pflegeeinrichtungen der Alten- und Krankenhilfe.

Wer nach der Schule eine Ausbildung anstrebt, bei welcher der Mensch im Vordergrund steht, kann sich über die Ausbildungsmöglichkeit zur*m Erzieher*in oder Pflegefachfrau*mann bei der Caritas Frankfurt informieren! Menschen, die Erziehung oder Pflege als ihre Berufung ansehen, werden immer gebraucht – heute und in Zukunft.

Die Caritas steht für die Ausübung dieser Berufe. Ihre Werte spiegeln sich darin wider, denn für Kinder, kranke und alte Menschen da zu sein, gehört von jeher zu den Aufgaben des Wohlfahrtsverbandes.

Ob in der Ausbildung, beim Quereinstieg, Neuanfang oder mit Berufserfahrung – der Verband bietet Jobsuchende vielzählige Möglichkeiten sich und seine Kompetenzen einzubringen.

Kontakt

  • Ansprechpartner*in:
    Miriam Osinbowale, Referentin Fachstelle für Ausbildung
  • Adresse:
    Alte Mainzer Gasse 10
    60311 Frankfurt am Main
  • Telefonnummer:
    069 – 29 8215 52
  • E-Mail:
    miriam.osinbowale(at)caritas-frankfurt.de

Öffnungszeiten

Mo – Fr: 09:00 – 17:00 Uhr

FAQs / Infos für Familien

  • Muss ich katholisch sein, um für die Caritas zu arbeiten?
    Nein. Bei uns ist jeder herzlich willkommen – unabhängig davon, ob er oder sie einer Religion angehört oder welcher. Wichtig ist, das Interesse mit zu bringen, die Werte eines katholischen Trägers kennen zu lernen und sie mitzutragen. Fragen erwünscht!
  • Kann ich mich auch als fachfremde*r Berufserfahrene*r bewerben?
    Ob Sie sich nun als Quereinsteiger*in sehen oder schlicht als Mensch auf der Suche nach einer sinnvollen, erfüllenden Tätigkeit: Es ist immer die richtige Zeit, neu anzufangen, wenn Herz und Kopf es wollen. Vielleicht haben Sie schon in einem sozialen Beruf gearbeitet, lange Zeit einen nahestehenden Menschen gepflegt oder Ihre Kinder großgezogen. Möglicherweise arbeiten Sie auch in einem anderen Feld oder finden Ihr Studium zu theoretisch. Oder sind Sie um die Welt gereist und sind nun bereit für mehr Stabilität?
    Gemeinsam schauen wir, ob die Caritas der richtige Ort für Ihre Fähigkeiten, Werte und Überzeugungen ist.
  • Kann ich nach meiner Ausbildung beim Caritasverband bleiben?
    Der Caritasverband hat viele Einrichtungen im Bereich der Kinderbetreuung, der Kinder- und Jugendhilfe sowie im Bereich der Alten- und Krankenversorgung. Je nach Interesse und Ausbildungsabschluss finden wir sicherlich gemeinsam eine geeignete Einsatzstelle für Sie nach Beendigung der Ausbildung.

Änderungen durch Corona

  • Die persönlichen Kontakte sind stark eingeschränkt. Der Austausch miteinander findet derzeit häufig in Form von telefonischen Beratungen, Videokonferenzen und wortwörtlich zwischen Tür und Angel statt.

Tipps für Familien in der Corona-Zeit

  • Die eingeschränkten Betreuungsmöglichkeiten aufgrund der Corona-Pandemie haben gezeigt, wie wichtig es für Eltern, Kinder, Kita-Mitarbeiter*innen und Tagespflegepersonen ist, im Kontakt zu bleiben. Ein kurzes Telefonat, ein freundlicher Gruß über den Zaun hinweg oder eine lustige Karte im Briefkasten tut allen gut und erleichtert den Wiedereinstieg.

Das Frankfurter Bündnis öffnet Räume für Familien.

Die inhaltliche Verantwortung

Die Ämter und Betriebe der Stadt Frankfurt am Main sowie alle anderen hier vorgestellten Organisationen zeichnen für ihre redaktionellen Inhalte auf www.frankfurter-familienmesse.de verantwortlich und sind gerne behilflich. Bei inhaltlichen Fragen oder Anregungen können Sie sich deshalb gerne an die, auf der jeweiligen Seite in der rechten Spalte unter „Kontakt“, benannte Stelle wenden.